Fensterläden aus Aluminium oder Holz

Sie möchten neue Fensterläden kaufen? Fensterläden bewähren sich seit Jahrhunderten und erleben ein kleines Revival. Sie finden hier umfassende Informationen rund um das Thema Fensterläden – insbesondere zu Materialien, Arten und Preisen.

Sind Sie überzeugt, dann unterstützen wir Sie gerne bei der Suche nach einem zuverlässigen regionalen Anbieter. Nutzen Sie dafür unser Anfrageformular.

Seit vielen Jahrhunderten dient der Fensterladen als Wetter-, Sicht- und Sonnenschutz. In vielen Altstädten Europas sieht man diese und immer häufiger auch wieder an modernen Gebäuden. Dabei sind sie funktionell vielseitig und können als dekorativer Teil eines Gebäudes zur Architektur beitragen.

Bauarten von Fensterläden

Je nach Bedarf und Geschmack werden unterschiedliche Bauarten von Fensterläden bevorzugt. Hier zwei gängige Arten im Überblick:

Faltschiebeläden

Ein Faltschiebeladen ist im Vergleich zu traditionellen Fensterläden (Klappfensterladen) platzsparender. Sie bestehen aus mehreren mechanisch zusammengesetzten Einzelflügeln und können zu einem Paket zusammengefaltet werden – ähnlich wie bei einer Handorgel. Diese Falttechnik erlaubt einen tieferen Schwenkradius und ermöglicht, die Flügel beiseite zu schieben, sodass sie in einem rechten Winkel zum Fenster abstehen. Faltschiebeläden werden vorwiegend bei grossen Fenstern eingesetzt. Bei Läden mit mehr als 60 cm Breite ist mit Einschränkungen bezüglich Material oder Montage zu rechnen.

Faltschiebeladen
Schiebeladen

Schiebeläden​

Ein Schiebeladen gleicht einer Schiebetür. Es handelt sich um geführte Läden, welche aussenliegend am Fenster angebracht werden. Sie schützen vor Sonne, Hitze und neugierigen Blicken. Die Materialien und Füllungen der Flügel lassen viel Gestaltungsspielraum. Dies ist hier besonders erfreulich, da Schiebeläden meist bei grossen Öffnungen eingesetzt werden und einen massgeblichen Teil der Fassade prägen.

Welche Fensterläden benötigen Sie?

Teilen Sie uns ihre Bedürfnisse mit und wir sorgen für eine unverbindliche Offerte!

Klappläden (auch Drehläden)

Klappläden sind ebenfalls eine sehr oft genutzte Variante. Bei dieser Bauart werden die Flügel mit einem Scharnier am Fenster befestigt. Dies ermöglicht eine Öffnung entlang der senkrechten Drehachse. So können einzelne Flügel oder mehrere verbundene zur Seite geöffnet werden. Sie werden meistens aussen, seltener im Inneren eines Gebäudes befestigt. Klappläden dienen als Sicht-, Sonnen-, Lärm- sowie Einbruchschutz. Früher wurden Klappläden meist aus Holz angefertigt. Heute kommt vermehrt Metall bzw. Aluminium zum Zug. Klar gewinnt Holz aufgrund seiner Optik an Beliebtheit, jedoch ist die Pflegeleichtigkeit von Alu oft das entscheidende Argument, weshalb man sich für diesen Werkstoff entscheidet.

Was der Bedienkomfort angeht, so steigt die Nachfrage für elektrische Klappläden immer mehr an. Damit lassen sich die Läden ganz einfach per Knopfdruck öffnen. Auch im Nachhinein kann ein Motor bei einem Klappladen eingebaut werden.

Klappläden gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Materialien und mit einer Vielzahl von Beschlägen und Zubehör. Bei Läden mit mehr als 60 cm Breite ist mit Einschränkungen bezüglich Material oder Montage zu rechnen.

Funktionen

Neben den ästhetischen und atmosphärischen Wirkungen eines Fensterladen hat dieser auch diverse Funktionen:

Rahmenfüllung

Fensterläden bieten sehr viel Gestaltungsfreiraum. Neben der Bauweise, der Materialwahl und den Beschlägen sind insbesondere die Flügel gestaltbar. Die Flügel bestehen aus einem stabilen Rahmen, der nach Bedarf und Geschmack gefüllt werden kann. Die gängigsten Füllungen sind folgende:

  • Jalousien
    Hier werden mehrere Lamellen im Rahmen montiert, die bei Bedarf schräg gestellt werden können, so dass Licht und Luft auch im geschlossenen Zustand eindringt.
  • Platten
    In diesem Fall wird der Rahmen mit einer Platte gefüllt. Dies sorgt für eine komplette Schliessung und ist aufgrund der einfachen Konstruktion vergleichsweise günstig.
  • Lochblech
    Ähnlich wie bei der Platte wird der Rahmen komplett ausgefüllt. Hier aber mit einem Lochblech oder einem gemusterten Blech.

Daneben können weitere Designs und Füllungen zum Einsatz kommen wie z.B. Gitter, Gewerbe oder Paneelen.

Bedienung

Fensterläden werden meist manuell bedient. Bei grösseren oder kommerziellen Gebäuden kann aber auch eine automatische Bedienung in Betracht gezogen werden. Hier gibt es Unterschiede, so dass einzelne Läden oder das ganze Gebäude zentral bedient werden kann.

Bei der manuellen Öffnung unterscheidet man zwischen Handbedienung und Innenöffner. Für ersteres muss das Fenster geöffnet werden, um die Läden zu schliessen. Beim Innenöffner können die Läden mittels einem Getriebe direkt von Innen bedient werden.

Materialien

Die klassischen Holzfensterläden kennen wir alle. Oft wird aber auch auf andere Materialien zurückgegriffen. Wichtig ist, dass Fensterläden mit hochwertigen Materialien gewählt werden, da diese im geschlossenen wie im offenen Zustand der Witterung ausgesetzt sind. Hier eine Auflistung der meistverwendeten Materialien:

Holz-Fensterläden

Neben den klassischen Holzfensterladen mit Lamellen gibt es auch Ausführungen mit gefüllten Rahmen. Meist wird behandeltes Fichtenholz verwendet, um besonders wetterbeständige Läden zu erhalten. Holzläden müssen alle 3-6 Jahre gewartet und neu lasiert werden. Zudem besteht bei den meisten Konstruktionsarten eine Maximalbreite von 60 cm. Darüber hinaus sollten senkrechte Zwischenfriese eingeplant werden, damit die Stabilität gewährleistet ist. 

Was viele nicht wissen: Aluminium-Fensterläden kann man auch im Holz-Look produzieren (Pulverbeschichtung). Es gibt sogar Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen und Aluminium-Läden verwendet wurden. Damit haben Sie die Vorteile der Aluminium-Läden (Robustheit, kaum Unterhaltskosten). 

Fensterläden aus Aluminium

Alle ausgewiesenen Bauarten können auch in Aluminium gefertigt werden. Insbesondere bei Faltschiebeläden eignet sich das Material besonders, da sie Stabilität und geringes Gewicht kombinieren. Das verwendete Aluminium ist in der Regel pulverbeschichtet. Einschränkungen bezüglich der Flügel bestehen ebenfalls ab einer Breite von 60 cm. Der Grosse Vorteil: Aluläden brauchen praktisch keine Unterhaltsarbeiten und -kosten.

Tipp für Holz-Look Freunde: Es ist möglich, Fensterläden aus Aluminium im Holz-Look zu produzieren. Sie können also die Optik des Holzes mit den Vorteilen des Aluminiums kombinieren.

Moderner Fensterladen
Klappladen

Fensterläden aus Kunststoff

Wird für die Fensterläden auf Kunststoff zurückgegriffen, kommt meist PVC zum Einsatz. Für ausreichende Stabilität wird dieser oft mit einem Stahlprofil verstärkt. Die Verwendung von PVC ist günstiger im Vergleich zu Holz und Aluminium.

Montage

Fensterläden können direkt am Fenster, am Rahmen oder an der Wand montiert werden. Dies hängt ab von den baulichen Gegebenheiten und der Materialwahl. Bei einer Montage am Fensterrahmen sollten mindestens 45 mm des Rahmens sichtbar sein. Fensterläden aus Aluminium können auch als “Grundrahmenmontage” vorgenommen werden. Dabei werden die Fensterläden mit einem zusätzlichen Grundrahmen direkt bei der Fertigung über das Fenster geschraubt.

Klappladen
Mehrere gelbe Fensterläden

Beschläge

Insbesondere bei den Klappläden gibt es verschiedene Komponenten die nach Belieben gewählt werden können. Diese werden Beschläge genannten und betrifft folgende Teile:

  • Kloben
    Die Kloben sind der feste Teil des “Scharniers”, welches den Drehpunkt des Flügels stellt. Abhängig von den baulichen Gegebenheiten werden andere Kloben verwendet. Es sollte darauf geachtet werden, dass dieser sehr fest montiert ist, da viel Belastung auf sie wirkt (z.B. bei Wind). Auch sollten sie nicht abschraubbar sein aufgrund des Einbruchschutzes.
  • Bänder
    Die Ladenrückhalter sorgen bei geöffneten Fensterläden dafür, dass diese nicht durch Wind oder Schwerkraft zufallen. Sie werden in der Mauer befestigt und die Fensterläden werden beim Öffnen eingehängt, um die Fensterläden zu halten.
  • Ladenrückhalter
    Die Bänder sind das Pendant zum Kloben. Sie sind am Flügel, bzw. am Rahmen befestigt und stellen das Bindeglied zwischen diesen und den Kloben. Auch hier gibt es eine Vielzahl von Ausführungen punkto Design, Formen und Materialien.
  • Verschlüsse
    Die Verschlüsse kommen bei geschlossenen Fensterläden zum Einsatz. D.h. sie verkeilen die geschlossenen Fensterladen und sorgen dafür, dass diese geschlossen bleiben. Hier gibt es verschiedene Schliessmechanismen (Anziehhaken, Stossriegel, Schlenggen, …) und auch Sicherheitsverschlüsse.
  • Sperrstangen
    Sperrstangen dienen der Fixierung der Fensterläden im halbgeöffneten Zustand. Sie werden benutzt, wenn der Fensterladen nur teilweise geöffnet wird.

Alle Beschläge können detailliert besprochen werden und nach Ihren Bedürfnissen gewählt. Die Wahl der Beschläge geschieht meist nach einer ersten Besichtigung und können bei der Offertestellung berücksichtigt werden. Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie Fensterläden wünschen, dann können wir für Sie einen Offerttermin vereinbaren, wo sie auch Ihre Bedürfnisse bezüglich der Gestaltung der Fensterläden platzieren können. Nutzen Sie dafür unser Anfrageformular, damit wir für Sie den richtigen Partner aus Ihrer Region finden.

Fensterläden Kosten

Aufgrund der individuellen Kundenwünsche sowie der Montagesituation, kann es grosse Preisunterschiede geben. Im beiliegenden Beispiel finden Sie die Richtwerte der Schweiz. Wir gehen dabei immer von neuen Kloben, Bänder und Rückhalter aus.

Dimension Kosten pro Stück
125 x 200 cm CHF 900 - 1’200
125 x 225 cm CHF 1'000 - 1’200
250 x 125 cm CHF 1'200 - 1’400
225 x 200 cm CHF 1’400 - 1’600

Rechenbeispiel für Fensterläden

Im folgenden Beispiel geht es um 6 Fenster bzw. 12 Fensterläden aus Aluminium mit den Massen 0.95m x 1.30m.

Fensterladen Material/LeistungPreis exkl. MWST
12 Fensteläden AluminiumCHF 6’500
Zusätzliche Materialien/ Aufwände Kloben, Rückhalter, Demontage, Entsorgung etc.CHF 1'200
Total CHF 7’700

Pro montiertem, qualitativ hochwertigem Fensterladen aus Aluminium rechnen Sie mit CHF 600 bis CHF 700.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Berechnungsbeispiel um Richtwerte handelt und die Kosten deshalb individuell abweichen können. Um einen genauen Preis für Ihre Fensterläden zu erhalten, machen Sie Gebrauch von unserem kostenlosen Offertrechner.

Ganz einfach zu Ihrer Offerte mit Storenmeister

Bedürfnis mitteilen
Termin vereinbaren
Unverbindliche Offerte erhalten

Unsere Empfehlung

Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt einerseits vom persönlichen Geschmack, andererseits vom zur  Verfügung stehenden Budget ab. Auch was die Gestaltung angeht, haben Fensterläden viel zu bieten. Wir empfehlen Ihnen mit einem Profi zusammen zu arbeiten. Er ist bestens informiert über alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien sowie Designs und bringt das nötige Know-how für die Montage mit. Damit Sie an den richtigen Fachmann gelangen, nutzen Sie unser Anfrageformular und erhalten Sie einfach und unkompliziert das passende Angebot. 

War dieser Beitrag hilfreich?